Über mich

"Funktionszusammenhänge zu entdecken und zu verstehen hat mich immer wieder angetrieben, auch neue Wege zu beschreiten."

Vita Dipl.-Biol. Susanne Henke

Studium und Ausbildung

2000 – 2002
Studium der Tiermedizin – Schwerpunkt: Anatomie;
Tiermedizinischen Hochschule, Hannover

1999 – 2001
Ausbildung zur Pferdephysiotherapeutin – Examen;
Deutsches Institut für Pferde-Osteopathie (DIPO), Dülmen

1985 – 1989
Studium der Biologie – Diplom;
Georg-August-Universität, Göttingen

1982 – 1985
Studium der Biologie – Schwerpunkt: Anatomie, Physiologie, Biokybernetik, Verhaltensbiologie; Philipps-Universität, Marburg

Osteopathie, Faszien & Co

2017
Myofasciale Ketten erforschen und behandeln; (Prof. Vibeke Södring Elbrønd, Rikke Schulz, Tuulia Luormala) Universität Kopenhagen

2016
Rhythmisch Energetische Gelenkbehandlung (REGB): Gleichgewichtstherapie und Gelenkbehandlung; (Anna Renata Schultz) Internationaler Therapeutenverband APM nach Penzel e.V., Heyen

2012
Faszien als Sinnesorgan: gezielte Stimulierung eines körperweiten Spannungsnetzwerkes; (Robert Schleip) Gesellschaft für Ganzheitliche Tiermedizin e.V. (GGTM)

2010
Faszien-Listening-Techniken nach J.P. Barral;
Gesellschaft für Ganzheitliche Tiermedizin e.V. (GGTM)

2006 – 2008
Ostheopathie-Ausbildung: Myofasziale Osteopathie, Viszerale Verkettungssyndrome, Osteoartikulare Osteopathie, Harmonisierung von Spannungsmustern und Release-Techniken; Gesellschaft für Ganzheitliche Tiermedizin e.V. (GGTM)

2004 – 2005
Body-Mind-Centering-Ausbildung (BMC): Sensibilisierung für das vernetzte Zusammenspiel der Körpersysteme in der Bewegung zur Integration in die therapeutische Praxis; (Ka Rustler) Institut für Körper, Tanz und Therapie, Berlin

2004
Biomechanik und physiologische Bewegungsmöglichkeiten der Wirbelsäule und des Zwerchfells des Pferdes in den einzelnen Grundgangarten einschließlich ihrer Mobilisation;
Internationaler Therapeutenverband APM nach Penzel e.V., Heyen

2003 – 2004
Craniosakrale Osteopathie nach Upledger und Spezifische Wirbelsäulen-Mobilisationen am Pferd; (Brigitte Bäcker, Tanja Richter)Institut für Pferdephysiotherapie (IPP), Gelsenkirchen

2001 – 2002
Krankengymnastische Befunderhebung und Techniken: Statik und Dynamik des Bewegungsapparates, Regeleinrichtung der Bewegung, angewandte und funktionelle Anatomie, Stellungsanatomie, Muskelfunktionsketten.
Bewegungsstörungen und pathologische Bewegungsmuster.
Läsionen und Regeneration peripherer Nerven.
Druckpunktdiagnostik und Techniken der Manuellen Therapie.
Neurologischer Untersuchungsgang und Therapiekonzepte.
FU Berlin–FB Veterinärmedizin/Akademie für Tierärztliche Fortbildung (ATF)

2001
Einführung in die Matrix-Rhythmus-Therapie;
(Randoll) Deutsches Institut für Pferde-Osteopathie (DIPO), Dülmen

Akupunktur, Shiatsu & Co

2017 – 2018
Shiatsu and the Treatment of Facia;  (Gabrella Polli) ESI Berlin, Heidelberg

2017
Akupunktur: Puls-Diagnostik; (Are Thoresen) International Veterinary Acupuncture Society (IVAS)

2016 – 2017
Die Verbindung von Meridianen, Muskel-Faszien-Ketten und Bewegungsabläufen: Movement-Shiatsu: (Bill Palmer, Teresa Hadland) Europäisches Shiatsu-Institut (ESI) München

2001 – 2016
Shiatsu-Ausbildung, Diplom; Europäisches Shiatsu-Institut (ESI) Münster, Heidelberg, Berlin, München

2009
Farblicht- und Fremdenergie in der Behandlung von Pferden;
Internationaler Therapeutenverband APM nach Penzel e.V.

2003
Triggerpunkt-Akupunktur;
Deutsche Ärztegesellschaft für Akupunktur (DÄGFA)

2000 – 2002
Akupunktur-Ausbildung; (Ina Gösmeier, Jean-Yves Guray, u.a.)
Akademie für tierärztliche Fortbildung (ATF)

2000 – 2001
APM-Therapeutin nach Penzel am Pferd;
(Dieter Mahlstedt) Internationaler Therapeutenverband Akupunktmassage (APM) nach Penzel e.V.

Reiterliche Qualifikation & Behandlung von Sportpferden

2016
Completing the medical care of sport horses with riding and manual Therapies; (Kevin Haussler, Christian Peham, Narelle Stubbs, Patrick Teisserenc) Saumur, Frankreich

2016
Der Aufbau des Rückens von Pferden; (Stefan Stammer, Per Ahnert)
FFP e.V. / Westfälische Reit- und Fahrschule

2015
Sicherheit beim Reiten für Pferd und Reiter; (Eckhart Meyners, Michael Putz, Gabriele Bußmann) FFP e.V. / Westfälische Reit- und Fahrschule

2010
Neue Wege zum Lösen und Versammeln: Medizinische Reitlehre; (Robert Stodulka) Universität Wien/Tierärztliche Akademie für Osteopathie (TAO), Hattersheim

2002
Rehabilitationskonzepte beim Sportpferd; (Matthias Baumann)
FU Berlin–FB Veterinärmedizin/Akademie für Tierärztliche Fortbildung (ATF)

seit 2000
Trainer-Lizenz B (FN);
Fachschule für Reit- und Fahrausbildung, Neustadt-Dosse

Fortbildungen zur Verlängerung der Trainerlizenz

2016
Wie lernt eigentlich das Pferd? Warwick und Carolina McLean

2013
Ausbilder-Tagung zu den neuen Richtlinien für Reiten und Fahren;
Band 1, Martin Plewa

2013
Spät- und Wiedereinsteiger im Reitsport; Rolf Petruschke

2013
Sattel-Symposium Universität Leipzig;
Prof. Dr. Christoph Mülling, Dr. Ina Gösmeier

2011
Göttinger Pferdetage: Fütterung;
Universität Göttingen – Pferdewissenschaften

2010
Jungpferde-Ausbildung; Martin Plewa

2009
Gesundheit am Pferd; Warendorf: Dr. C. Rhode, Prof. Dr. P. Stadler,
S. Stammer, C. Hess

2009
Das Pferd der beste Richter;
Dr. Gerd Heuschmann, Philippe KarlGöttinger

2009
Bodenarbeit in der klassischen Reitpferde-Ausbildung;
Richard Hinrichs, Christoph Hess

2009
Besser Sitzen;  Christoph Hess, Eckart Meyners

2009
Der Rücken – Das Bewegungszentrum des Pferdes;
Dr. Gerd Heuschmann, Christoph Hess

2007
Sportmedizin; Akademie für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz
VBG Storkau

2004
Die Psychologie des Pferdes nach Monty Roberts; Andrea Kutsch

2004
Bewegungslehre; Eckart Meyners

2004
Sitzschulung ; Susanne von Dietze-Pollak, Isabelle von Neumann-Cosel

2004
Sattel-Seminar Warendorf